Kunsttherapie

Gründe, sich für Kunsttherapie zu interessieren beziehungsweise sein Kind zur Kunsttherapie anzumelden gibt es viele. Die eigene Erkrankung, Hinweise von Lehrern oder Erzieher können Motivation sein, diesen Schritt zu gehen.

Menschen aus unterschiedlichen Fachrichtungen haben herausgefunden, dass regelmäßiges künstlerisches Tonen (auch nur 10 Minuten täglich) eine heilsame Wirkung hat. Es gibt verschiedene Ansätze der Kunsttherapie.

Der klassische Ansatz:
Durch eine theoretische Einführung (z. B. das Kennenlernen der Farbtheorie von Johannes Itten) werden die Klienten an das Malmaterial herangeführt.

Der körperorientierte Ansatz:
Entspannungs-, Wahrnehmungs- und einfache Körperübungen bringen uns in Kontakt mit unserem Körper. Anschließend suchen wir für das körperlich Erlebte einen Ausdruck in Ton oder auf Papier. Dies geschieht intuitiv- daher brauche ich auch keine künstlerischen Vorerfahrungen. So kann man auf vielfältiger Weise neues für sich entdecken und seinen individuellen Weg finden.

Kunsttherapie mit Erwachsenen
Der Wunsch nach persönlichem Wachstum oder auch Bewältigung von Krisensituationen oder Krankheiten können Motivation sein, sich mit künstlerischem Tun zu beschäftigen. In dieser Arbeit geht es um eine Verbindung von Körperübungen und künstlerischem Ausdruck. Es gibt auch die Möglichkeit, im Einzelsetting an der Töpferscheibe zu arbeiten.
Kosten: 40 € pro Stunde

Kunsttherapie mit Kindern
Bei Kindern bieten Ton, Malutensilien aller Art, Geschichten und Musik einen reichen Fundus, aus dem wir schöpfen. Auf Wunsch arbeiten wir auch an der Töpferscheibe. Ohne Leistungsanforderungen, auf spielerische Weise biete ich Möglichkeiten, ihr Kind zu begleiten. So entstehen Werke von eigener Schönheit, die Selbstbewusstsein geben.

Kosten: 40 € pro Stunde
Die Termine werden fest vereinbart, empfehlenswert ist ein wöchentlicher Rhythmus.